Sycor Group LogoSycor Group Logo
Sycor Group LogoSycor Group Logo
SAP Ressourcenplanung & Materialbedarfsplanung (MRP)

SAP Ressourcenplanung & Materialbedarfsplanung (MRP)

Gesättigte Märkte, intensiver Wettbewerb, Globalisierung, beschleunigte Produktlebenszyklen und eine zunehmend geforderte Kundenorientierung. Unternehmen stehen in der heutigen Wirtschaft vor vielen Herausforderungen. Erfahren Sie, wie Sie mit der Ressourcenplanung & Materialbedarfsplanung (MRP) in SAP S/4HANA die Wettbewerbsfähigkeit und den Erfolg Ihres Unternehmens gewährleisten. 

SAP Ressourcenplanung

Die Ressourcenplanung beantwortet die Frage, was benötigt wird, um einen Auftrag zu erfüllen. Es sind kontinuierlich die Faktoren Arbeitsplatz, Stücklistenauflösung, Kapazitäts- und Materialbedarf sowie Kapazitäts- und Materialangebot zu berücksichtigen. Parallel gilt es den Markt und die Nachfrage im Blick zu behalten. Die Material- und Ressourcenplanung im SAP unterstützt Unternehmen dabei, all diese Faktoren ständig im Gleichgewicht zu haben und so den Geschäftserfolg zu optimieren.

Vorteile SAP Ressourcenplanung

  • Verschiedene Planungsmethoden
  • Bedarfsgesteuerte Planung mit Simulationsfunktion
  • Erkennung von Kapazitätsengpässen
  • Reaktion auf Kapazitätsengpässe
  • Strategische Bestandspositionierung und Beschaffung
  • Planung nach Lean Production Gesichtspunkten, Pufferlager
  • Pull- und Pushmethoden

Ziele der SAP Ressourcenplanung

  • Produktivität der Anlagen erhöhen
  • Anlagenverfügbarkeit steigern
  • Wartungskosten reduzieren
  • Transparenz und Planungssicherheit ermöglichen
  • Auslastung der Mitarbeiter sicherstellen
  • Flexibilität und Reaktionsfähigkeit steigern
  • Bestand reduzieren
  • Engpässe in der Produktion vermeiden

Materialbedarfsplanung (MRP) in SAP S/4HANA

Die Materialbedarfsplanung (Material Requirement Planning, kurz MRP) in SAP S/4HANA beschreibt unter anderem eine Methode zur Berechnung der benötigten Materialien, um eine bestimmte Menge an Erzeugnisse zu fertigen. Unternehmen können somit sicherstellen, immer die passende Menge an richtigen Komponenten vorrätig zu haben, ohne dass die Gefahr eines Produktionsengpasses besteht. Ziel der Materialbedarfsplanung ist es, immer den optimalen Lagerbestand zu besitzen. Der Planungslauf prüft die Verfügbarkeit der einzelnen Materialien und legt im Fall von Unterdeckungen Bestellanforderungen oder Planaufträge an.

Der MRP bewältigt nicht nur die Planung des Materialbedarfs, sondern gleichzeitig werden sowohl Plankosten als auch Kapazitätsbedarfe der Produktion ermittelt. Die ermittelten Plankosten spielen eine wichtige Rolle im Bereich des Controllings. Ohne diese wäre ein Plan-Ist-Vergleich nicht umsetzbar. Eine Planung, Steuerung und Kontrolle des Unternehmens wären nur bedingt möglich. Die infinite (unendliche) Kapazitätsplanung ist wiederum Basis für den Folgeprozess der Fertigungssteuerung.

Bedarfsgesteuerte Materialbedarfsplanung 
(Demand Driven Material Requirements Planning, kurz DD-MRP)

Der DD-MRP ist eine innovative, mehrstufige Pull-Methodik zur Planung von Beständen und Materialien. Anstatt über herkömmliche Dispositionsverfahren werden Lieferketten effizient anhand des Kundenbedarfs geplant und verwaltet. 

Die bedarfsgesteuerte Materialbedarfsplanung wird dabei in die bedarfsgesteuerte Pufferverwaltung und bedarfsorientierte Wiederbeschaffung eingeteilt. Nutzen Sie die Vorteile, die der DD-MRP für Ihre Ressourcenplanung liefert: 

  • Strategische Entkopplung: Vermeidet den Peitscheneffekt, indem Entkopplungspunkte mit strategischen Bestandspositionen angelegt werden. Die Entkopplung der Lieferkette schafft Unabhängigkeit zwischen Prozessen oder Einheiten.
  • Pufferverwaltung: Die Pufferdimensionierung dient als Stoßdämpfer, der sowohl die Angebots- als auch Nachfrageschwankungen mildert.
  • Bedarfsgesteuerte Planung: Die bedarfsgesteuerte Planung umfasst die Generierung von Lieferaufträgen durch Auswertung des tatsächlichen Bestands, des bestellten, aber nicht erhaltenen Bestands und der qualifizierten Kundenauftragsnachfrage.
  • Individuelle Produkte: Durch adaptive Bauteilpuffer wird die sofortige Produktion von individualisierten Produkten ermöglicht.

Vorausschauende Material- und Ressourcenplanung (predictive MRP, kurz pMRP)

In vielen Unternehmen ist die Durchgängigkeit des Forecasts über alle Unternehmensprozesse hinweg eine große Herausforderung. Warum ist das so? Eine oft anzutreffende Situation während des Planungsprozesses ist beispielsweise, dass die Planzahlen des Vertriebs sowie die tatsächlichen Auslastungsmöglichkeiten in der Produktion nicht zusammenpassen. Von der Vertriebsseite werden Planzahlen generiert, welche einen Umsatzwachstum versprechen. Basierend auf diesen Planzahlen wird eine Produktionsprogrammplanung durchgeführt. An dieser Stelle wird oft deutlich, dass die beiden Forecast-Zahlen nicht kongruent sind. Die Produktion stellt sich die Frage, wie das geplante Volumen des Vertriebs gefertigt werden soll und der Vertrieb versteht die Probleme der Fertigung nicht. Das letzte Glied in der Kette, die Beschaffung, muss mit den schwankenden Prognosen arbeiten, was zu vollen Lagern, Lieferverzügen und erhöhter Personalauslastung führen kann.

Für diese Herausforderungen bietet SAP S/4HANA den predictive MRP kurz pMRP.

Mit der vorausschauenden Material- und Ressourcenplanung können Sie Planungen simulieren und auswerten, sodass Sie fundierte Entscheidungen für Ihre Produktionsplanung treffen können.  

SAP Services

SAP S/4HANA schnell implementieren

Unsere Experten begleiten Ihr SAP Projekt von der ersten Idee bis hin zum Rollout und täglichen Support. Vertrauen Sie auf über 20 Jahre Expertise im Bereich SAP für den Mittelstand!

Rund um Ihr Projekt

SAP S/4HANA Implementierung für den Mittelstand

Im Laufe zahlreicher IT-Projekte haben wir einen unersetzlichen Erfahrungsschatz aufgebaut. Wir wissen genau, worauf es ankommt, damit ein IT-Projekt erfolgreich verläuft. Profitieren auch Sie von unserem Wissen!

Ihr Ansprechpartner

Sie interessieren sich für SAP Ressourcenplanung & Materialbedarfsplanung (MRP) und möchten weiterführende Informationen bekommen? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Dietmar Lohr

Head of SAP S/4HANA
+49 551 490 2026

Kontaktformular
X

Unsere Partner

Alle Partner