Technologie ServicesTechnologie Services
Sycor Group Logo
Kollaboration, Kommunikation, Mobilität 
So funktioniert die Arbeitswelt 4.0

Arbeitswelt 4.0

Mittwoch, 02.01.2019

Geprägt wird die neue Arbeitswelt durch die zunehmende Vernetzung der Mitarbeiter innerhalb und außerhalb des eigenen Unternehmens. Die Mobilität der Mitarbeiter verändert das Arbeitsverhalten und bringt so neue Anforderungen an Unternehmen und Mitarbeiter. Der Bereich Technologie Services hat sich diesem Thema verschrieben. Das Team beschäftigt sich damit, wie sich die Arbeitswelt ändert und wie Sycor Unternehmen auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft unterstützen kann. 

Der Arbeitsplatz der Zukunft ist in aller Munde. Was genau ist darunter zu verstehen?

Die Ist-Situation sieht heute so aus: Doppelarbeiten, undurchsichtige Arbeitsabläufe, komplizierte Systeme – die Herausforderungen in der täglichen Arbeit im heutigen Business-Umfeld sind ebenso zahlreich wie die Anforderungen an den digitalen Arbeitsplatz. Unterschiedliche Unternehmensbereiche haben dabei von Prozessoptimierung und Effizienz bis zu Nutzerfreundlichkeit und Mitarbeitermotivation ganz verschiedene Sichtweisen auf die tägliche Zusammenarbeit, viele Erwartungen und mitunter auch hervorragende Ideen. Was oftmals aber fehlt, sind die richtigen Methoden und die passenden Tools, diese Vorstellungen zum Gewinn von Unternehmen und Mitarbeitern in greifbare Lösungen umzusetzen.
Wir geben dem Unternehmen bzw. den Mitarbeitern zum Beispiel mit Microsoft SharePoint ein Tool an die Hand, um alle Programme zentral über ein System zu steuern. Sycor programmiert die Schnittstellen und vergibt rollenbasierte Funktionen/Tasten für die einzelnen Mitarbeiter. Ohne dass der Mitarbeiter wissen muss, warum muss ich in das System oder in das andere System. Dadurch reduzieren sich die Kosten und die Anwender haben deutlich mehr Zeit für Kreativität und Innovationen.


Lässt sich der Arbeitsplatz der Zukunft mit den Schlagworten Kollaboration und Mobilität erklären oder greift das zu kurz?

Man müsste noch das Schlagwort Kommunikation ergänzen. Jeder Kunde hat da einen anderen Schmerz. Dem einen drückt eher der Schuh im Bereich Kommunikation, dem anderen Unternehmen ist eher der Bereich Mobilität wichtig. Und je nach Unternehmen liegt der Fokus auf einem anderen Bereich. Aber generell sind diese drei Themen die zentralen Punkte des Arbeitsplatzes der Zukunft oder der Arbeitswelt 4.0.

 

Die Lösung Microsoft SharePoint als Basis für den Arbeitsplatz der Zukunft gibt es schon lange. Was ist jetzt anders?

Unter dem Arbeitsplatz der Zukunft verstehen wir in erster Linie Wissen. Wo liegt das Wissen und wie kann ich darauf zugreifen. Der Faktor Wissen wird immer wichtiger und ist entscheidend für die Zukunft. Wir stehen für Slim IT bzw. für eine Entschleunigung der Arbeitswelt. Wir sorgen für einfachere Prozesse und ermöglichen den Mitarbeitern ein Mehr an Freiraum und ein mehr an Kreativität. Für uns steht die Lösung – Microsoft SharePoint – dabei nicht im Vordergrund. Es geht vielmehr darum, das Arbeiten zu erleichtern und einfach auf verteilte Informationen zugreifen zu können. Dieser Ansatz ist ziemlich einzigartig und besonders für die Arbeitswelt 4.0 bei Sycor.              

 

In wieweit muss es ein Umdenken in den Unternehmen und in der IT geben, um den künftigen Anforderungen gerecht zu werden?

Ein Umdenken in der IT ist sehr wichtig. Der Stellenwert der IT bzw. der IT-Abteilung wird immer geringer. Die Bereiche Services und Dienstleistungen hingegen immer wichtiger. Denn die Bedürfnisse der Fachabteilungen rücken in den Vordergrund und ihnen muss gerecht werden. Welche IT-Lösung genau dahinter steckt, ist eher zweitrangig. Die Lösung des Problems, die Beseitigung der Schmerzen ist entscheidend. Anforderungen werden auch immer stärker aus den Fachabteilungen kommen – sei es HR, kaufmännische Abteilung oder Marketing.

 

Große Konzerne investieren bereits in den Arbeitsplatz der Zukunft, aber ist der Mittelstand auch schon bereit für dieses Thema? Ist dieses Thema für jedes Unternehmen und jede Branche interessant?

Eigentlich kann es sich kein Unternehmen leisten, nicht darauf zu reagieren bzw. nicht auf den Arbeitsplatz der Zukunft umzusteigen. In jedem Unternehmen und in jeder Branche sind die Mitarbeiter mit denselben Problemen und Schmerzen konfrontiert. Daher ist der Bedarf an der Arbeitswelt 4.0 auch in jedem Unternehmen gegeben. Der Evolutionszyklus der Geräte wie Computer, Telefon etc. wird letztendlich ein Umdenken vorgeben und beschleunigen.

Haben Sie noch Fragen?

Sie interessieren sich für das Thema Arbeitsplatz der Zukunft und möchten weiterführende Informationen bekommen? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Jan Oldigs

Sales Manager
Content & Collaboration Services
+49 551 490 2467

Kontaktformular
X

Unsere Partner

Alle Partner