SAP MittelstandSAP Mittelstand
Sycor Group Logo
SAP Mittelstand
Starten Sie Ihr SAP S/4HANA Projekt 

SAP S/4HANA – Starten Sie jetzt Ihr Projekt

8. Juli 2020

Im Februar 2020 wurde das Wartungsende für die SAP Business Suite 7 bis Ende 2027 verlängert. Eine optionale Extended-Wartung ist sogar bis Ende 2030 möglich. Wer jedoch Kosten sparen möchte und einen schnellen und reibungslosen Umstieg auf SAP S/4HANA wünscht, sollte schon heute mit den Vorbereitungen beginnen. Starten Sie jetzt Ihr SAP S/4HANA-Projekt. 
 

Aus den bisherigen Erfahrungen unserer SAP S/4HANA Conversion Projekte lassen sich folgende Erfolgsfaktoren ableiten:

  1. Eine abgestimmte IT-Strategie
  2. Ein definiertes Zielbild der Prozesse und Funktionen des SAP S/4HANA Systems zum Zeitpunkt des GoLives
  3. Ein gut vorbereitetes Altsystem zum Startzeitpunkt des Umsetzungsprojektes
  4. Frühzeitiger KnowHow Aufbau der Projektbeteiligten und informelle Einbindung alle Anwender

All diese Aufgaben liegen vor der technischen Umsetzung des derzeitigen SAP Systems und nur 25% betreffen das System direkt. Jedoch tragen gerade die abgestimmten strategischen und organisatorischen Maßnahmen erheblich zu einem reibungslosen Projektablauf bei. Das einheitliche Zielbild und gut gemanagte Erwartungshaltungen der Projektbeteiligten und der eigenen Anwender sind ein wesentlicher Faktor für die gesamte Projektlaufzeit. Einher geht hiermit der Aufbau von SAP S/4HANA KnowHow. Dies ist insbesondere für die vorbereitenden Arbeiten am derzeitigen SAP System notwendig. Denn wer genau weiß, was er und warum er etwas tut, wird diese Aufgaben mit der notwendigen Sorgfalt erledigen, was unmittelbar zum genannten Punkt 3 führt.

Unabhängig vom gewählten Conversion-Ansatz ist ein gut vorbereitetes Ausgangssystem der Garant für den Projekterfolg. Wird eine Brownfield Conversion angestrebt, sollte schon heute dafür gesorgt werden, dass der technische Pflegezustand möglichst aktuelle ist. Wird der neuste SAP Kernel verwendet und ist das aktuellste SAP Support Package eingespielt? Dies sind die Voraussetzungen für eine unproblematische technische Konvertierung.

Darüber hinaus ist unbedingt die Qualität der Stamm- und Bewegungsdaten zu prüfen. Können Altdaten archiviert werden? Dies kann den Umfang der zukünftigen Datenmigration und die damit verbundenen Aufwände erheblich reduzieren. Weiter sind unbedingt Datenkonsistenzen zu prüfen. Dies gilt für Belegketten genauso wie für Stammdaten. Ein besonderes Augenmerk sollten hierbei auf den Kunden- und Lieferantenstammdaten liegen, da diese im zukünftigen System als Business-Partner geführt werden und im Rahmen der Customer-Vendor-Integration eine Harmonisierung erfahren. Die Voraussetzungen der qualitätsgesicherten und abgeglichenen Stammdaten können schon heute geschaffen werden. Darüber hinaus kann auch die Einführung der Business-Partner schon im Altsystem erfolgen und somit die Aufwände der Migration minimieren.

Fazit
Um das Ziel einer effizienten und damit auch kostengünstigen SAP S/4HANA Migration zu erreichen, ist einiges an Vorbereitung notwendig. Viele dieser Aufgaben können sofort gestartet werden und schmälern den Aufwand und somit auch die Kosten während der tatsächlichen Umstellung. Die Empfehlung kann nur lauten, umgehend mit den Planungen und Aktivitäten Ihrer SAP S/4HANA Migration zu starten. Der Erfolg wird Ihnen Recht geben.

Haben Sie noch Fragen?

Sie interessieren sich für SAP S/4HANA und möchten weiterführende Informationen bekommen? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

 

 

Karsten Meuters

Head of SAP S/4HANA Conversions
+49 211 98 43 11 13

Kontaktformular
X

Unsere Partner

Alle Partner