MicrosoftMicrosoft
Sycor Group Logo
Microsoft
Rollout einer ERP-Lösung in Singapur

Rollout einer ERP-Lösung in Singapur

8. September 2017

Ein ERP-Rollout in Singapur ist weniger aufwendig als in einigen anderen Ländern Asiens. Mit einem erfahrenen Partner, der Sie fundiert berät, lassen sich solche Projekte reibungslos durchführen.

Die gute Nachricht zuerst: Ein ERP-Rollout in Singapur ist weniger aufwendig als vielleicht in einigen anderen Ländern Asiens. Die nötigen Anpassungen sind mit etwas Erfahrung unproblematisch – das gilt gleichermaßen für Microsoft Dynamics 365 for Finance and Operations und SAP-ERP-Lösungen. Dementsprechend sind Projekte für das ERP-Rollout in Singapur bei überschaubaren Kosten gut machbar, sofern Ihr Rollout keine besonderen Erfordernisse mit sich bringt. 

Die meisten Punkte, die Sie berücksichtigen müssen, gehören in den Finanzbereich und lassen sich unkompliziert lösen. 

Rollout einer ERP-Lösung in Singapur

Das sind die folgenden Punkte:

  • Anhand des Kontenplans (Hauptbuchkonten) wird die Liste der Konten festgelegt, die für die gesetzlich vorgeschriebenen Berichte an die Behörden nötig sind – hier gibt es kaum Unterschiede zu anderen Projekten. Für Hauptbuchkonten in Singapur muss geprüft werden, wie ein Kontenplan für den spezifischen Unternehmenstyp und die standardmäßigen Best Practices für die Buchhaltung aufgestellt wird.
  • Das Bargeldverwaltungsmodul (Bankkonten) muss mit der Anzahl der Banken erstellt und eingerichtet werden, die in Singapur genutzt werden.
  • Die Zahlungsmethoden müssen je nach der Verarbeitung ein- und ausgehender Zahlungen angepasst werden.
  • Die Finanzbuchhaltungskomponenten Debitorenbuchhaltung, Kreditorenbuchhaltung und Hauptbuch stellen umfassende Funktionen bereit, die ebenfalls keinen großen Anpassungsaufwand verursachen.
  • Wie in anderen Ländern auch müssen Sie die Abschreibungen einrichten.


Einige Punkte sind jedoch spezifisch für Singapur:

GST (Goods and Services Tax, Mehrwertsteuererklärung in Singapur):

Unternehmen müssen in Singapur bei den Behörden eine Mehrwertsteuererklärung einreichen, und zwar quartalsweise. Das GST-Formular (GST-F5-Formular) ist vordefiniert und muss im System angepasst werden. Es muss die Bezeichnung und die Anschrift der Firma sowie die GST-Steuernummer enthalten. Die Mehrwertsteuerberechnung ist einer der wichtigsten spezifischen gesetzlichen und geschäftlichen Aspekte in Singapur.

Berichte:

Wie in jedem anderen Land, in dem Sie Ihr ERP-System einführen möchten, müssen bestimmte Berichte angepasst werden. Dies kann unter anderem folgende Berichte betreffen:

HR-Gehaltsabrechnung

Die Berechnung der öffentlichen und privaten Gehaltsabrechnungssätze in Singapur mit CPF (Central Provident Fund) für die Arbeitgeber- und Arbeitnehmerbeiträge zur Sozialversicherung zusätzlich zum Gehalt und gilt für Singapurer und in Singapur niedergelassene Beschäftigte. 
Einige Beispiele: 

  • Beitragsanteil in Prozent für Singapurer
  • Beitragsanteil in Prozent für in Singapur niedergelassene Beschäftigte
  • Gesetzlich vorgeschriebene Zahlungen (CDAC/MBMF/SINDA/ECF)
  • Fortbildungssteuer (Skills Development Levy, SDL)
  • Berechnung der Beiträge für den Sparplan für die ambulante medizinische Behandlung (Medisave Subsidized Outpatient, MSO) für öffentlich Beschäftigte
  • Berechnung der folgenden Freistellungstypen bei der Gehaltsabrechnung:
    Erziehungsurlaub, Kinderbetreuung bei Krankheit, Unbezahlte Kleinkinderbetreuung, Adoptionsurlaub, Mutterschaftsurlaub, Vaterschaftsurlaub, Geteilter Mutterschafts-/Vaterschaftsurlaub

HR-Berichte

  • IR8A/IR8S für Steuerbilanz
  • Formularformate und Dateiänderungen für die elektronische Einrichtung
  •  Tantiemenbericht
  •  Gemeinsame Unterbringung/Wert des Wohnsitzes
  •  Steuer für ausländische Beschäftigte (Foreign Worker’s Levy, FWL)
  •  Steuerliche Freigabe für Nicht-Singapurer, die Singapur verlassen (IR21)

Finanzberichte

  • Gesetzlich vorgeschriebene GuV- und Bilanzberichte
  •  Kontoauszüge und Offene-Posten-Liste
  •  Abschreibungsbericht gemäß den gesetzlichen Vorschriften
  •  Ausgleichsbuchungsbericht

Das Allerbeste habe ich Ihnen bis zum Schluss aufgehoben: Meiner Einschätzung nach gibt es zu ERP-Rollouts in Singapur überhaupt keine negativen Punkte anzumerken. Ob Sie ein Rollout ausschließlich in Singapur planen oder das Land eines von vielen in einem großen Rollout-Projekt ist: Sycor ist der Partner Ihrer Wahl. Mit uns können Sie das ERP-Rollout in Singapur beruhigt sofort in Angriff nehmen. Wir sorgen für die reibungslose Projektabwicklung, damit das Rollout ein voller Erfolg für Ihr Team wird.

Ihr Ansprechpartner

Thomas Redzewsky

Vice President
Microsoft Dynamics
+49 2571 992 3410

Kontaktformular
X

Unsere Partner

Alle Partner