Technologie ServicesTechnologie Services
Sycor Group Logo
Technologie services
Skype for Business Online-Dienst wird zum 31. Juli 2021 eingestellt

Skype for Business Online-Dienst wird zum 31. Juli 2021 eingestellt

10. März 2020

Microsoft will seinen Online-Dienst Skype for Business im Sommer 2021 einstellen. Damit stärkt Microsoft gleichzeitig sein Kommunikations-Tool Teams. Erfahren Sie in unserem neuen Blogbeitrag, was Skype Nutzer jetzt beachten sollten und was Teams zu bieten hat. 

Zeit für Wechsel zu Microsoft Teams

Skype for Business ist seit vielen Jahren ein erfolgreiches Tool für die Geschäftskommunikation, sowohl in einer lokalen als auch Cloud-basierten Lösung. Inzwischen gewinnt Microsoft Teams immer mehr Kunden für seine neue Art der Online-Kommunikation und Zusammenarbeit. Microsoft hat angekündigt, dass es den Skype for Business Online-Dienst am 31. Juli 2021 beenden wird. Für Skype for Business Kunden ist es daher an der Zeit die Planung der Migration zu Microsoft Teams zu projektieren.

Was gilt für Skype-Nutzer bis zum Stichtag 31. Juli 2021?

Kunden, deren Tenant vor dem 
1. September 2019 angelegt wurde


Sie können den Skype for Business-Onlinedienst bis zum Juli 2021 nutzen bzw. zur Nutzung konfigurieren, wenn den Usern im Tenant Pläne zugewiesen wurden, die Skype for Business Online Nutzungsrechte enthalten.

Neuerwerb von Plänen: erhalten User z.B. einen neuen Office 365 E3 Plan zugewiesen, so kann die Skype for Business Nutzung weiterhin für den User konfiguriert werden, da der Tenant vor dem Stichtag angelegt wurde.

Kunden, deren Tenant ab dem 
1. September 2019 angelegt wurde


Obwohl sie dem Skype for Business Online-Dienst weiterhin Benutzer hinzufügen können, erhalten alle Office 365- und Microsoft 365-Abonnenten, die einem neueren Tenant zugehörig sind, standardmäßig Microsoft Teams. Im Teams Admin Center kann keine (Co-Existenz) Konfiguration für Skype for Business durchgeführt werden. Auch wenn es möglich ist, dass der User den Skype for Business Client herunterlädt, so ist außer der Präsenzanzeige keine weitere Kommunikation mit dem Client möglich.

Juli 2021 klingt momentan noch sehr weit weg, aber die Modernisierung Ihres Business-Kommunikations-Tools braucht Zeit und wir raten, frühzeitig damit zu beginnen.

Laut dem Microsoft Support ist der Skype for Business Online-Dienst nach dem 31. Juli 2021 nicht mehr verfügbar. Skype for Business Server, die lokale Skype for Business-Nutzung und der Consumer Skype bleiben weiterhin verfügbar.

Unterschiede zwischen Skype for Business und Microsoft Teams?

Microsoft Teams bietet alles, was Sie in Skype for Business gewohnt sind, jedoch mit einigen nützlichen Extras. Teams ist nicht nur ein Kommunikationstool, sondern auch ein Werkzeug für die Zusammenarbeit. Benutzer können einen eigenen Arbeitsbereich für die Zusammenarbeit mit Personen in ihren Teams erstellen. In dieser Hinsicht ersetzt es einige der SharePoint-Onlinefunktionen, wie das Freigeben von Dokumenten, das gemeinsame Erstellen von Dateien und die Online-Zusammenarbeit.

Teams hat eine vollständige Integration in Ihre (Cloud-)Office-Apps und lässt sich sogar in Apps und Lösungen von Drittanbietern integrieren. Vor allem verfügt Teams standardmäßig über eine verbesserte End-to-End-Sicherheit.

Für wen eignet sich Microsoft Teams?

Wo Skype for Business die stärker intern fokussierte Kommunikationslösung war, ist Teams das modernisierte Äquivalent, das auch perfekt für die Kommunikation und Zusammenarbeit mit Personen von außerhalb Ihrer Organisation, wie Kunden, Lieferanten und anderen Interessengruppen funktioniert.

Ihr Ansprechpartner

Benötigen Sie Hilfe bei der Vorbereitung der Migration oder möchten Sie wissen, welches Microsoft-Abonnement Ihre Kommunikations- und Kollaborationsanforderungen erfüllen würde? 

Bitte kontaktieren Sie uns einfach. Wir helfen Ihnen gerne.

Jürgen Ohlsen

Head of SAM
+49 89 307 730 37

Kontaktformular
X

Unsere Partner

Alle Partner