SAP MittelstandSAP Mittelstand
Sycor Group Logo
SAP Mittelstand
Update: SAP Hybris Commerce 6.2

SAP Hybris Commerce 6.2 – was ändert sich?

20. Oktober 2016

Seit letzter Woche ist das neue Release von SAP Hybris Commerce auf dem Markt: SAP Hybris Commerce 6.2. Es bringt durchaus interessante Neuerungen mit sich, welche die Nutzerfreundlichkeit und den Umfang der Lösung weiter steigern. Hier ein Überblick über die wichtigsten WeiterentwicklungenSAP Hybris Commerce 6.4 : das Release im Check.
Das 6.4-Release bringt zahlreiche Vorteile – für Administratoren wie für Endnutzer. Ein Überblick.

Erweitertes SmartEdit

Das integrierte Web Content Management System (WCMS) SmartEdit wurde erweitert und kann nun mit dem SAP Hybris Commerce Accelerator for B2B genutzt werden. Administratoren haben nun die Möglichkeit, Metadaten und alle Navigationspunkte direkt in SmartEdit anzusehen und zu bearbeiten. Eine weitere Neuerung im SmartEdit: Produkt- und Kategorieseiten können mit dem neuen Release losgelöst vom Katalog angelegt werden.

Erweiterung des ASM (Assisted Service Module) für den 360 Grad Customer View

Mit der erweiterten 360° Customer View Funktionalität können Support Mitarbeiter im Assisted Service Module direkt zusätzliche Informationen über den Kunden einsehen, wie zum Beispiel die Liste der bisherigen Support Tickets, die Liste der Endgeräte, mit denen der Kunde auf die Seite zugegriffen hat sowie die Kontaktdetails des Kunden. Ebenfalls von Vorteil: die Links zu allen vom Kunden durchgeführten Aktionen auf der Seite, inklusive abgebrochener Warenkörbe. Damit haben die Support Mitarbeiter stets alle Informationen griffbereit, um Kunden schnell und effizient weiterzuhelfen.

Verbessertes Bestellungsmanagement

Mit dem neuen Release können Bestellungen partiell oder gänzlich storniert werden, ohne dass dafür ein Service-Mitarbeiter angerufen werden muss. Wird eine Bestellung storniert, bekommt der Nutzer direkt per E-Mail ein passendes Rücksende-Etikett zugesandt (nur in Verbindung mit dem Order Management System OMS und ohne SAP Anbindung).

Verbesserung der Back-End Integration mit SAP S/4HANA

Mit diesem Release gibt es kaum noch Unterschiede im Umfang der Integrierbarkeit zwischen SAP S/4HANA und SAP ERP. Einzig das Drittanbieter-Sourcing, SAP Invoice Display und SAP Credit Checks funktionieren noch nicht in Kombination mit SAP S/4HANA. Alle anderen mit SAP ERP nutzbaren Funktionen sind nun auch mit SAP S/4HANA verfügbar.

Haben Sie noch Fragen?

Sie interessieren sich für das Thema SAP Hybris Commerce 6.2 und möchten weiterführende Informationen bekommen? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Patrick Hey

Head of Customer
Engagement and Commerce
+49 551 490 2128

Kontaktformular
X

Unsere Partner

Alle Partner