MicrosoftMicrosoft
Sycor Group Logo
  • Prima Power

     

    Prima Start mit Microsoft Dynamics AX

    Prima Power schafft mit der Einführung von Microsoft Dynamics AX in China die perfekte Basis für ihre Wachstumsziele. Das neue ERP System überzeugte vor allem durch seine Flexibilität und Skalierbarkeit. Alle administrativen und operativen Anforderungen der Geschäftsprozesse von Prima Power werden komplett durch Microsoft Dynamics AX abgedeckt.

    Mit einer neuen Werksgründung in China (Suzhou City, Jiangsu Province) weitet Prima Power – ein führender Hersteller für Maschinen und Systeme in der Blechbearbeitung – seinen Geschäftsbereich aus. Mit weiteren Fertigungsstätten in Italien, Finnland und den USA liefert das Unternehmen Maschinen und Systeme in die ganze Welt. Das Vertriebs- und Servicenetz ist in mehr als 70 Ländern aktiv – entweder durch direkte Präsenz oder über ein Netz von Fachhändlern. Um die Geschäftsprozesse optimal zu unterstützen, wollte Prima Power gleich zur Werksgründung auf ein zukunftssicheres ERP‐System setzen. Als neue ERP‐Basis‐Plattform fiel die Wahl auf Microsoft Dynamics AX.

    Prima Start mit Microsoft Dynamics AX

    Skalierbare Lösung, sicherer Partner

    Microsoft Dynamics AX überzeugte Prima Power gleich aus mehreren Gründen: Zum einen unterstützt die Lösung eine rasche und einfache Auftragserfassung. Darüber hinaus ist ein hoher Abdeckungsgrad wichtiger branchenspezifischer Funktionen wie Produktion, Qualitätsmanagement, Distribution und Reporting gewährleistet. Für den Einsatz von Microsoft Dynamics AX sprach auch die hohe Transparenz und Flexibilität des Systems: Die Lösung ist einfach anpass‐ und erweiterbar. Zukünftige Änderungen der Betriebsprozesse, etwa durch gesetzliche Vorgaben oder sich ändernde Marktanforderungen können unkompliziert eingebunden werden. Der Auftrag für die Implementierung ging an den ITGesamtdienstleister Sycor China, der bereits seit mehreren Jahren mit einer eigenen Niederlassung in Shanghai tätig ist. „Wir haben Sycor als Projektpartner ausgewählt, weil sie die gewünschte Fachkompetenz und entsprechende Referenzen nachweisen konnte“, so Claudio Baggiani, General Manager bei Prima Power Suzhou. Maßgeblich für die Entscheidung von Prima Power war aber nicht nur das Fachwissen. „Sycor hat uns von Anfang an das Gefühl vermittelt, uns und das Unternehmen zu verstehen“, führt Baggiani weiter aus. Das von Sycor geführte Implementierungsprojekt wurde erfolgreich im geplanten Zeit‐ und Budgetrahmen umgesetzt. Durch eine Niederlassung direkt vor Ort konnten Abstimmungen schnell und unkompliziert erfolgen.

    Kundenstimme
    • "Wir haben Sycor als Projektpartner ausgewählt, weil sie die gewünschte Fachkompetenz und entsprechende Referenzen nachweisen konnte. Sycor hat uns von Anfang an das Gefühl vermittelt, uns und das Unternehmen zu verstehen. "

      Claudio Baggiani, General Manager,  Prima Power Suzhou

      Ganzheitliche Abdeckung aller Unternehmensprozesse

      Die Aufgabenstellung an das neue System war klar: Optimale Prozessunterstützung der Bereiche Marketing und Vertrieb, Inventur, Einkauf und Lieferantenmanagement, Produktion und Kalkulation. Hinzu kam, dass der Bereich Finanzierung den lokalen gesetzlich geforderten Berichten und Vouchers gerecht werden musste. Im Rahmen des Projekts hat Sycor ein Team aus einem Projektmanager, einem Logistikberater, einem Produktionsberater, einem technischen Entwickler und einem Finanzberater gestellt. „Die Herausforderung bei diesem Projekt lag darin, dass wir das System ohne Vorlage implementieren mussten. Ein Werk in Europa nutzt zwar bereits Microsoft Dynamics AX, aber mit einem unterschiedlichen Produktionsmodell. Daher konnten wir die Vorlage von ihrem ERP‐System nicht nutzen“, beschreibt Philip Zhang, Sycor‐Projektleiter, die Ausgangslage. Die Stammdaten und Stücklisten kommen von zwei Werken in Europa, aber aus zwei verschiedenen Systemen – SAP und Microsoft Dynamics AX 4.0 sowie in verschiedenen Dateiformaten (CSV‐ oder TXT‐). Zudem ist die Produktion bei Prima Power geprägt durch eine komplexe Stücklistenstruktur und einen langen Produktlebenszyklus. Jede Bestellung umfasst circa 500 bis 800 Positionszeilen mit Strichcode um den gesamten Produktionsprozess optimal verfolgen zu können. Neben der Implementierung der Microsoft Dynamics AX‐Lösung übernimmt Sycor auch das Hosting der ERP‐Server und kümmert sich um den täglichen Betrieb der Server.

      Nächste Schritte

      „Momentan sind noch keine Fremdsysteme an Microsoft Dynamics AX angebunden, aber wir planen die Integration eines automatisierten Storage‐Systems“, erklärt Baggiani. Nachdem das System live ging, erweiterte Prima Power das System, um auch die Anforderungen des Wirtschaftsraums Bejing abzudecken und es um den Bereich Ersatzteilmanagement zu erweitern. „Nächster Schritt wird sein, bei Prima Power das Accounting‐Management‐Modul von Dynamics AX zu implementieren“, so Philipp Zhang.

      Ihr Ansprechpartner

      Thomas Redzewsky

      Vice President
      Microsoft Dynamics
      +49 2571 992 3410

      Kontaktformular
      X

      Unsere Partner

      Alle Partner