KarriereKarriere
Sycor Group Logo

Standortportrait Göttingen

11. Dezember 2019

Rolf Gottschalk ist unser Autor für das Standortportrait Göttingen. Er ist hier seit 1985 zu Hause und daher mit Stadt und Umgebung bestens vertraut. 

Ich bin gerne unter Menschen, kann aber auch gut alleine sein. Raus in die Natur gehe ich besonders gerne, letztlich ist mir das Wetter dann egal, auch wenn ich es mag, der Sonne entgegenzulächeln. Nachdem ich sportlich aktiv unterwegs war, freue ich mich immer wieder über Einkehrmöglichkeiten mit leckerem Essen. Hierbei setze ich zunehmend auf Qualität statt Masse.

Ich bin nicht mehr der Jüngste, habe aber Jung und Alt gern um mich und tummle mich auch auf unterhaltsamen Events mit Spaß, Musik - gern auch mit augenzwinkerndem Anspruch und Tiefgang. Wenn ihr mit mir „loszieht“, würdet ihr also folgendes erleben:

Warum lohnt sich ein Ausflug nach Göttingen?

  • Ein toller Altersmix und vielfältig, mit ca. 30.000 Studenten bei 125.000 Einwohnern
  • Göttingen ist überschaubar, aber dennoch groß genug, um durch das ansehnliche kulturelle Angebot oder diverse Veranstaltungen etwas zu erleben
  • Schöne Altstadt mit einem schönen, lebendigen Stadtzentrum
  • Schönes Umfeld und auch Ausgangspunkt in die schöne Umgebung mit diversen Hotspots, man ist schnell in der Natur

Was muss man in Göttingen unbedingt gesehen haben?

  • Das alte Stadtzentrum
  • Göttingen von oben – von den Kirchtürmen der St. Johanniskirche bzw. St. Jacobikirche oder dem Bismarckturm
  •  Stadtführungen: z. B. „Historische Keller und Gewölbe in der Altstadt“ oder „Göttinger Kneipenszene, alte Brautradition und dem Studentenleben im Wandel der Zeiten - Rundgang für Nachtschwärmer“
  •  Das alte Rathaus, als wunderschönes Gebäude mit großartigen Wandmalereien und mittelalterlichem Ambiente
  • Den Kiessee und die Schillerwiesen

Sightseeing macht hungrig - wo kann man gut essen?

  • ,,Landgasthaus Lockemann" in Herberhausen oder ,,Zum Drakenberg" in Roringen mit super, leckerer, deutschen Küche
  • Italiener ,,Boccadoro" mit Anspruch
  • ,,Gutenbergterassen" mit kleiner, aber feiner Auswahl an Gerichten und sehr netten Inhabern
  • Kaffee und Kuchen im ..Haus am See", am besten auf der Terrasse mit Seeblick
  • reichhaltiges und leckeres Frühstück im ,,Cafe & Bar Esprit"

Wo steppt am Abend der Bär in Göttingen?

  • Kabarett im Apex
  • Irish Pub mit immer wieder guter Musik und einem angenehmen Mix von Jung und Alt
  • Oder passende Events oder Veranstaltungen, wie...
    • ,,Nacht der Kulturen", Weinfest bei der Weinhandlung Bremer, Open Air Kino im Freibad Brauweg, Musikfestival im Kaiser-Wilhelm-Park, NDR 2 Soundcheck-Musikfestival Göttingen, Internationales Improvisationstheater-Festival Göttingen, Tanz in den Mai im rustikalen Tanzsaal auf dem Kehr, Göttinger Weihnachtsmarkt
  • „Deutsches Theater“ mit durchaus ansehnlichem Programm
  • „Große Liebe“, einfach mit Freunden einen Cocktail oder ein leckeres Bier trinken oder gute Burger essen
  • Studio Klawunn in Herberhausen als Veranstaltungsort für Kleinkunst, Musik, Lesungen, Theater und Workshops

Welche Ausflugtipps hast du für Familien mit Kindern?

  • Mit dem Rad zum Seeburger See, schwimmen, den See mit dem Ruderboot erkunden und was Leckeres im Wellenreiter essen
  • Mit dem Rad zur Burg Plesse, auf den Turm und lecker Essen im Burgrestaurant
  • Boot fahren auf dem Kiessee mit anschließendem Eis oder eine Kanutour auf der Rhume 
  • Zu Fuß aus der Stadt, über die Schillerwiesen in den Göttinger Stadtwald zum Bismarckturm mit tollem Ausblick auf die Stadt und anschließendem Bratwürstchen           oder Eis auf dem Kehr und danach noch ein Abstecher zu den Wildschweinen
  • Klettern im RoXx Göttingen oder in der Bergsport Arena in Sankt Andreasberg mit Abstecher zur dortigen Sommerrodelbahn
  • Waldbühne Bremke mit tollen Märchen
  • Kinderstadt – Indoor Spiel Park
  • Oder einfach zum Sportgelände der Uni Göttingen oder auf die Schillerwiesen gehen und Frisbee werfen, Badminton spielen, auf den Spielplätzen spielen etc.
  • Rodeln im Göttinger Stadtwald oder Schlittschuhlaufen an der Lokhalle in Göttingen

Auf keinen Fall verpassen sollte man in Göttingen bzw. Umgebung

Die vielfältigen Radfahr- und Wander-Möglichkeiten in der Umgebung (viele tausend Kilometer als Rad- und Wanderbegeisterter) haben mir diese Vielfalt eindrucksvoll und mit Spaß gezeigt. Und ich finde heute immer wieder neue Wege, indem ich einfach mit ein bisschen Abenteuerlust und ohne Plan durch Wald und Felder laufe oder radle.

Gerne gehe ich in den Göttinger Stadtwald und von der Stadt aus über die Schillerwiesen zum Kehr hoch auf die ,,Hochebene“ Kerstlingeröder Feld, um dort einfach die Ruhe zu genießen.

Von Göttingen ist der Brocken auch nicht weit entfernt. Wenn du gerne wandern gehst, wäre die Brockenwanderung in zwei Tagen sicherlich etwas für dich. Wenn du lieber mit dem Mountainbike fährst, schaffst du die gleiche Strecke an nur einem Tag.

Außerdem kannst du von Göttingen aus gut mit dem Rad nach Hemeln an die Weser fahren, dort im Biergarten ,,Zur Fähre“ einkehren und zusammen mit vielen Motorradfans leckeren strammen Max, ein gepflegtes Bierchen oder ein verdientes Stück Kuchen genießen.

Schnapp dir doch einfach dein Rad oder Mountainbike und fahr die 6-Türme-Tour rund um Göttingen mit ihren vielen verschiedenen Einkehrmöglichkeiten:

  • Bismarckturm
  • Harzblick Turm
  • Roringer Warte
  • Hünenstollen
  • Riesenwarte/Nikolausberger Warte
  • Burg Plesse
  • Über Deppoldshausen zurück nach Göttingen

Es gibt noch viel mehr von Göttingen, der Umgebung und den vielen tollen Menschen und Möglichkeiten zu berichten. Also, bleibt einfach länger, am besten übers Wochenende – Ihr werdet es genießen.

    Unsere Autorinnen und Autoren haben sehr unterschiedliche Berufe und kommen aus verschiedenen Bereichen und Standorten von Sycor. Alle schreiben aus ihrer persönlichen Sicht und von ihren persönlichen Erfahrungen.

    Rolf Gottschalk

    Manager IT-Operations Corporate IT

    Unsere Partner

    Alle Partner