KarriereKarriere
Sycor Group Logo

Mein Besuch im Spendenzentrum

24. Mai 2016

Sicher habt ihr es schon gehört: Sycor übernimmt drei Monatsmieten für das Göttinger Spendenzentrum.

Wart ihr wie ich schon mal da und habt Spenden abgeben? Ja? Aber einen Blick hinter die Kulissen hatten wohl die Wenigsten.Ich durfte vor einer Woche hinfahren – eigentlich um unser Logo vorbeizubringen – und habe dabei eine exklusive Führung mit Harald Biermann, Leiter des Spendenzentrums, gemacht. Meine Erfahrungen dort will ich Euch natürlich nicht vorenthalten.  

Harald Biermann begrüßt mich am 12.05. kurz nach 14 Uhr im offenen Eingangsbereich. Diesen Teil kenne ich. Hier findet montags von 16.00 bis 19.00 Uhr, mittwochs von 8.30 bis 10.00 Uhr und samstags von 10.00 bis 12.00 Uhr die Spendenannahme statt. Die Ausgabe erfolgt Dienstag von 16.00 bis 18.00 Uhr und Samstag von 13.30 bis 15.00 Uhr.

Insgesamt umfasst die Halle 900 Quadratmeter, auf denen vor etwa einem Jahr Herr Biermann und viele Helfer Annahme, Ausgabe und Lager eingerichtet haben. Im Anschluss an die Annahme und Registration befinden sich Ausgabeschalter mit einem kleinen hintergelagerten Lager und gegenüberliegenden Umkleidekabinen. Sollten spezielle Kleidungsstücke oder Waren im offenen Bereich nicht vorhanden sein, sucht ein Helfer es im Lager. Normalerweise ist dies nur für die freiwilligen Helfer zugänglich, aber ich bekomme die Chance, die Räume zu besichtigen. Das Lager befindet sich direkt hinter dem Durchgang und nimmt den größten Teil des Spendenzentrums ein. Hier lagern Kleidung, sortiert nach Jahreszeiten, Art und Größen, Haushaltswaren sowie Spiel- und Schulsachen.

Wie alles begann
Das alles einzurichten kostete einiges an Arbeit, war aber ein besonderes Erlebnis, wie Herr Biermann erzählt. Nach einem Helferaufruf fand am 30.10.2015 das erste Treffen statt, bei dem 70 freiwillige Helfer zusammenkamen. Das komplette Wochenende richteten sie die gemietete Halle ein, am Montag fand bereits die erste Annahme von Spenden statt und am Donnerstag die erste Ausgabe. Nun wird ein weiterer Standort auf der Siekhöhe in der Nähe des neuen Flüchtlingsheims gebaut, der mit seinen 40 Quadratmetern aber deutlich weniger Platz bietet.

Organisation
Unterstützt wird Herr Biermann durch einen festen Mitarbeiter und 70 freiwillige Helfer, die sich auf verschiedene Schichten verteilen. Pro Schicht werden circa zehn Personen benötigt, damit die Ausgabe der Spenden reibungslos funktioniert. Sie verteilen sich auf den Empfang der Personen, die Ausgabe, Lager sowie Büro.

Das Verteilen der Spenden gliedert sich nach verschiedenen Kriterien. Generell versuchen Herr Biermann und sein Team, allen Personen eine Grundausstattung zu geben. Allerdings sind dem auch bestimmte Limits gesetzt, damit alles gerecht bleibt. Für Kinder liegen die Quoten etwas höher, da der Verschleiß an Klamotten größer ist.

Und wie läuft die Vergabe eigentlich ab? Per Excel erfassen die Helfer wer was wann abgeholt hat. Bei größeren Bestellungen wird der Hausmeister der Unterkunft kontaktiert, der den tatsächlichen Bedarf überprüft. So kann man sicher gehen, dass alles gerecht verteilt wird.
Auch wenn das Lager des Spendenzentrums randvoll wirkt und sich der Bestand noch regelmäßig durch neue Spenden füllt, sind bestimmte Gegenstände Mangelware.

So kann man helfen
Wenn ihr helfen wollt, freut sich das Spendenzentrum vor allem über folgendes:
• Bettlaken
• Oberbetten und maschinentaugliche Kopfkissen
• Große (Schnellkoch-) Töpfe
• Nähmaschinen
• Staubsauger
• Fahrräder

Was aktuell benötigt wird könnt ihr auf der Homepage der Flüchtlingshilfe Göttingen erfahren.

Auch freiwillige Helfer sind natürlich immer herzlich willkommen.

Jetzt blicke ich auf einen wirklich interessanten Tag zurück. Besonders gut finde ich, dass Herr Biermann sich für meinen Besuch Zeit genommen und meine Fragen geduldig beantwortet hat. Dafür möchte ich mich auch hier nochmal ganz herzlich bedanken. Und ich freue mich auch sehr, dass Sycor diese tolle Einrichtung mit 3 Monatsmieten unterstützt.

Ich hoffe, dass ich euch einen kleinen Eindruck vermitteln konnte. Vielleicht hat ja der eine oder andere Lust das Spendenzentrum durch Spenden oder als Helfer zu unterstützen. Ich wollte sowieso mal wieder meinen Kleiderschrank ausmisten.

Ein super Event, eine tolle Stadt!

    Unsere Autorinnen und Autoren haben sehr unterschiedliche Berufe und kommen aus verschiedenen Bereichen und Standorten von Sycor. Alle schreiben aus ihrer persönlichen Sicht und von ihren persönlichen Erfahrungen. 

    Alexandra Lemburg

    Auszubildende im Marketing

    Unsere Partner

    Alle Partner